Entwicklung & Konstruktion
Entwicklung & Konstruktion

Konstruktionen mit produktspezifischen Lösungen für Einzelbauteile und aufeinander abgestimmte Baugruppen

Nacharbeitungsfrei und kunststoffgerecht

Produktentwicklungen unterliegen hohen technischen und terminlichen Anforderungen, die nur durch den Einsatz modernster CAD-Systeme zu erfüllen sind. Mit den Konstruktionssystemen werden 3D-Daten zur Verfügung gestellt, die nachbearbeitungsfrei, durchgängig für alle Entwicklungsschritte bis hin zum Werkzeugbau verwendet werden.

Für die Ingenieure der Impetus Plastics Engineering ist es deshalb selbstverständlich, dass die CAD-Modelle sowohl Entformungsschrägen und Radien als auch Toleranzen berücksichtigen. Von Anfang an arbeiten unsere Konstrukteure eng verzahnt mit dem Impetus-Simulationszentrum zusammen, um stets fertigungs- und belastungsgerechte Konstruktionen sicher zu stellen. Selbstverständlich haben wir für alle wichtigen CAD-Systeme Spezialisten im Hause.

3D-Konstruktionen machen Durchgängigkeit

>

Toleranzen

>

Spritzgusssimulation

>

FEM Berechnungen
(Finite Elemente-Analyse)

Toleranzen beeinflussen Kosten und Entwicklungszeit erheblich

Mit der Festlegung von Formteil- und Fertigungstoleranzen beeinflusst der Konstrukteur die Bauteilkosten erheblich. Das ist allgemein bekannt, dennoch wird der Einfluss der Eigenschaften und der Verarbeitungs- und Fertigungsbedingungen bei Kunststoffen häufig unterschätzt. Vielfach werden sehr enge Toleranzen gefordert, die nur mit erheblichem Aufwand und hohen Kosten im Werkzeugbau und bei der Bauteilfertigung realisierbar sind.

Deshalb gilt der allgemeine Grundsatz der Tolerierung: Toleranzen sind immer nur so gering wie notwendig festzulegen, besonders für Kunststoffprodukte!

Es liegt in der Hand des Entwicklers, niedrigere Toleranzen nur dort zu fordern, wo diese zwingend für die Funktion der Bauteile notwendig sind.

Um Toleranzen sinnvoll  – sprich wirtschaftlich – festlegen zu können, muss der Produktentwickler die verschiedenen Einflussfaktoren und die Auswirkungen auf diese kennen und je nach Produkt unterschiedlich bewerten und festsetzen.

Unsere Konstrukteure sind deshalb auch mit der DIN ISO 20457 bzw. der DIN 16742 vertraut. Zudem unterstützen wir Entwicklungsprojekte bei IMPETUS ganzheitlich und  überprüfen Bauteilabmaße u.a. schnell und berührungslos mittels optischer 3D-Vermessung.

Bestimmung der Toleranzgruppen mit einem Punktesystem nach den aktuellen Toleranznormen

Die Impetus Plastics als Umsetzungsdienstleister und technischer Consultant sorgt dafür, dass ihre Kunden bei der Umsetzung ihrer Produktidee wissen, was technologisch überhaupt — wann sinnvoll — möglich und in welchem Zeitrahmen umsetzbar ist. IMPETUS sorgt dafür, dass die Termine sinnvoll gesetzt sowie die Kostenziele richtig gesteckt und erreicht werden. Durch den Einsatz neuester Simulationssoftware und die bestmöglich ausgewählten Prüfverfahren wird gleichzeitig die Qualität des Produkts optimal eingestellt. Zudem nutzen wir für die Risikobeurteilung effizient eine große Bandbreite an Risikobeurteilungsverfahren.

3D CAD Konstruktionssoftware

Unsere Konstruktionsspezialisten arbeiten schon seit vielen Jahren mit 3D-Konstruktionssystemen und unterstützen Sie bei jedem Entwicklungsschritt sowie selbstverständlich bei den Serienkonstruktionen.

Impetus verfügt über Spezialisten für folgenden  3D CAD-Systeme:

• PTC Creo Parametrics (Pro/Engineer)
• NX (Unigraphics)
• SolidWorks
• Catia (V5)
• VISI CAD

Jetzt Kontakt aufnehmen

Sie haben noch Fragen oder Wünsche? Bitte zögern Sie nicht, uns anzurufen oder eine E-Mail zu schreiben.

Wir freuen uns Sie näher kennenzulernen – Jederzeit!

info@impetus-engineering.de

T: +49 (0)241 938 310